Zurück

 | 17.02.2020

Die Verknüpfung von Nachhaltigkeit und Innovation bei SGL Carbon

fors.earth unterstützt bei der Implementierung von Corporate Responsibility und Nachhaltigkeit

ICCA Sao Paulo

Herausforderung

SGL Carbon setzt sich aufgrund seiner Geschäftsbereiche ständig mit ressourcen- und klimarelevanten Themen auseinander.  Kohlenstoff- bzw. Graphiterzeugnisse, sowie glas- und kohlenstofffaserverstärkte Kunststoffe sind ein wichtiger Bestandteil verschiedenster Wertschöpfungsketten, wie zum Beispiel im Automotive oder im Flugbereich, und dementsprechend ein bedeutender Faktor bei der Generierung klimafreundlicher Wertschöpfungsketten. Die Herausforderung bei SGL Carbon war es, nachhaltigkeitsrelevante Themen weiter in das Kerngeschäft und die Berichtserstattung zu tragen.

Lösung und Impact

Der Fokus lag darauf, im Rahmen der Corporate Responsibility (CR) die Bedeutung von Nachhaltigkeitsthemen für einzelnen Produkte und Kernabteilungen des Unternehmens zu beleuchten. Hierzu wurden mehrere Arbeitstreffen und Workshops mit VertreterInnen wichtiger Geschäftsbereiche durchgeführt. Ziel war es, einen konzeptionellen Rahmen zu skizzieren, bei dem Nachhaltigkeitsaspekte bereits in den Innovationsprozess der R&D integriert sind.

 

fors.earth konnte im Verlauf der Zusammenarbeit  wichtige Impulse für die Implementierung von Corporate Responsibility und Nachhaltigkeit ins Kerngeschäft geben, die Berichterstattung von SGL Carbon schärfen und Empfehlungen für die Optimierung der notwendigen Organisationsstrukturen und Prozesswege geben.