Zurück

 | 10.08.2022

KUNDE PURE INK SYSTEMS AG

Eine Marke, die Farbe bekennt

 

PURe ink Farbeimer

 

Die Vorteile eines nachhaltigen Farbsystems auf einen Blick sichtbar machen und verständlich kommunizieren.

 

HERAUSFORDERUNG

Ein nachhaltiges Farbsystem – und keiner weiß davon 

 

Die PURe ink systems AG, die ihre Wurzeln in der Epple Druckfarben AG hat, entwickelte mit dem Farbsystem PURe eine neue Generation nachhaltigerer Druckfarben für den Bogenoffsetdruck. Die Farbtechnologie unterscheidet sich von bislang eingesetzten Druckfarben insofern, als mit Ausnahme der Farbpigmente ausschließlich nachwachsende Rohstoffe eingesetzt werden, die sowohl gesundheitlich als auch ökologisch vollkommen unbedenklich sind. Damit hebt sich das PURe Farbsystem auch maßgeblich von anderen Ökofarben ab, die immer noch auf potenziell toxische und umweltschädliche Additive zurückgreifen. 

Die Verwendung von PURe Druckfarbe ermöglicht es Druckereien, Verpackungsindustrie und Agenturen, ihre Erzeugnisse umweltfreundlicher zu gestalten und ihrer unternehmerischen Verantwortung Ausdruck zu verleihen. Konsument:innen wiederum profitieren von geruchsfreien und gesundheitlich unbedenklichen Printprodukten oder Lebensmittelverpackungen. PURe stand jedoch vor der Herausforderung, die Vorteile des eigens patentierten Farbsystems mit einer Story zu kommunizieren, die für alle Anspruchsgruppen gleichermaßen relevant und offenkundig sein sollte.

 

LÖSUNG

Die Story von PURe: Weniger ist mehr 

 

Die Entwicklung der PURe Nachhaltigkeitsstory erfolgte in mehreren Schritten. Zunächst analysierte das Team von fors.earth die bestehende Markenkommunikation hinsichtlich ihrer Positionierung gegenüber den verschiedenen Stakeholdergruppen von PURe. Teil dieser Analyse war auch ein Blick auf die eigene Wertschöpfungskette und daran angeknüpfte Branchen sowie der Vergleich zur Positionierung konkurrierender Marktteilnehmer. Weiterhin identifizierten wir die wesentlichen Nachhaltigkeitsthemen und -anforderungen aus der Wertschöpfungskette, wie z.B. die Umsetzung von Circular Economy in der Chemiebranche oder die Sicherstellung toxikologischer Unbedenklichkeit. 

Dabei orientierten wir uns auch an branchenspezifischen Leitlinien, etwa vom VCI (Verband der Chemischen Industrie) und Responsible Care. Auf der Basis der hier gewonnen Erkenntnisse wurden anschließend die technischen Leistungsmerkmale des Farbsystems im Vergleich zu Marktteilnehmern, Marktanforderungen und bestehenden Ordnungsrahmen gespiegelt. Das Ergebnis dieser Analyse diskutierten wir in einem Workshop mit der Geschäftsführung von PURe und definierten die Eigenschaften, die das Farbsystem von PURe von bestehenden Ökofarben unterscheiden. Damit wurde das Fundament gelegt, das im Anschluss als Nachhaltigkeitsstory ausformuliert wurde. Das Kondensat dieser Story wiederum wurde als PURE Reinheitsgebot/Siegel und Tabelle grafisch aufbereitet.

 

IMPACT

Wir sind so frei: Nachhaltigkeit schwarz auf weiß

 

PURe Reinheit Tabelle

 

Mit der PURe Reinheitsgarantie wurden die technisch komplexen Eigenschaften und Vorteile des PURe Farbsystems einfach und für alle Stakeholder verständlich visualisiert. Die PURe Reinheitstabelle zeigt auf einen Blick, wie sich PURe von anderen handelsüblichen konventionellen Druckfarben aber auch Öko-Farben abhebt. Unsere Projektbegleitung befähigte das Team der PURe ink systems AG, ihr nachhaltiges Alleinstellungsmerkmal wirksam zu kommunizieren, aber auch potenzielle Nicht-Nachhaltigkeiten zu identifizieren und zukünftig anzugehen.

 

Mehr Informationen gibt es hier.

 

Bildmaterial: (c) PURe ink systems AG

 

 

Ihr Ansprechpartner:

 

Philipp Schär

Philipp Schär

Director

Telefon: +49 151 54035800
Email: philipp.schaer@fors.earth