Zurück

 | 23.08.2022

KUNDE VOLKSWAGEN AG

Update für den größten Klima-Workshop der Welt

 

 

Klimaschutz ist Pflicht – und kann richtig Spaß machen. Den Beweis liefert #Project1Hour, der wohl größte Klimaschutz-Workshop der Welt. Dazu waren schon zum zweiten Mal in Folge alle Mitarbeitenden des Volkswagen Konzerns eingeladen – also über 670.000 Mitarbeitende aus aller Welt.

 

HERAUSFORDERUNG

Klimaschutz erledigt sich nicht an einem Tag

 

Volkswagen fährt den CO2-Ausstoß bis 2050 auf Null zurück, setzt auf Elektromobilität und arbeitet am größten Wandel der Automobilgeschichte. Die Veränderung des Unternehmens reicht aber nicht aus. Jeder einzelne ist gefragt, ins Handeln zu kommen und den Alltag, privat und beruflich, nachhaltiger zu gestalten. Volkswagen – das sind 670.000 Mitarbeitende, die Wirkung haben.

2021 haben bereits über 250.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am #Project1Hour teilgenommen – die wahrscheinlich größte Workshop-Aktion zum Klimaschutz, die es bislang gab. Für den Earth Day 2022 hieß das für den Volkswagen Konzern: Weitermachen. Denn der Wunsch der Belegschaft, weiterhin aktiv gegen die Klimakrise zu sein, ist vorhanden. Schnell war klar: #Project1Hour wird erneut durchgeführt.

 

LÖSUNG

Mit #Project1Hour 2022 setzen wir einen neuen Impuls 

 

Wir nahmen die positive Resonanz und das große Engagement der Belegschaft auf und setzten noch einen drauf. Für noch mehr Mut und Kreativität beim Klimaschutz. Für eine stärkere Vernetzung der Menschen und ihrer Klimaideen. Für noch mehr Freude am aktiv werden und für noch mehr Wirkung. Denn Klimaschutz kann keine einmalige Aktion sein, er muss verstetigt werden.

Auch hier hat fors.earth von Anfang an vor allem auf konzeptioneller Ebene unterstützt und die Inhalte und Methoden der Workshops erarbeitet. Wir haben dem 1-stündigen Workshop einen neuen Anstrich gegeben – mit neuen Impulsen und Workshop-Konzepten. Denn aus dem Jahr 2021 wissen wir: Die Belegschaft ist kreativ, hat eigene Ideen und hat Lust auf Neues.

Neben dem bewährten 1Hour-Workshop aus dem Jahr 2021, welcher u. a. ein Klimaquiz und einen CO2-Schnelltest umfasst, haben wir für alle, die sich auf ein bestimmtes Thema fokussieren wollten, die Variante "Fokus“ angeboten. Hier konnten die Mitarbeitenden aus den Bereichen Ernährung, Mobilität oder Konsum – beliebte Themen aus dem vorigen Jahr – auswählen. Der Clou: Diese Workshop-Variante baut auf einem „Reverse Brainstorming“ auf. Zuerst wird also überlegt, wie man mit seiner Ernährung oder mit seinem Mobilitäts- und Konsumverhalten dem Planeten mal so richtig einheizen kann. Die Methode hilft dabei, aus gewohnten Denkmustern auszubrechen und danach noch kreativere Maßnahmen für den individuellen Klimaschutz zu entwickeln.

 

IMPACT

Every Day is Earth Day

 

Mit knapp 300.000 Teilnehmenden wurde die Teilnehmerzahl um 20 % zum Vorjahr gesteigert. Und die Belegschaft hat verstanden: Nach dem Workshop muss es weitergehen. Klimaschutz ist eine andauernde Aufgabe. Und das bestätigt auch das Stimmungsbild: 80 % der Mitarbeitenden sind motiviert oder hochmotiviert und wollen ihre Climate Action nach dem 22. April 2022 weiterführen.

 

 

Über die firmeninternen sozialen Medien haben sich Communities zu verschiedenen Themen – Ernährung, Materialien, Mobilität, Reisen und viele mehr – zusammengetan, um sich zu vernetzen, gegenseitig zu motivieren und bei der Umsetzung ihrer Ziele zu unterstützen. Damit wurde das Engagement auch über die Werkstore und die „1 Hour“ hinaus noch einmal gestärkt.

Beinah jeder zehntausendste Mensch auf der Erde ist ein Volkswagen-Mitarbeitender. Klimaschutz in 35 Sprachen auf fünf Kontinenten bedeutet einen enormen gesellschaftlichen Hebel.

 

 

Ihr Ansprechpartner:

 

Philipp Schär

Philipp Schär

Director

Telefon: +49 151 54035800
Email: philipp.schaer@fors.earth