Zurück

Kundenprojekte | 29.03.2018

New Food Systems - fors für das Max Rubner Institut

 

Nahrungsstrategien für kommende Generationen

fors unterstützt das Max-Rubner-Institut und seine Konsortialpartner im Rahmen des BMBF-Projekts „New Food Systems – Neue Lebensmittelsysteme“.

Ziel ist es, zu einer nachhaltigen Lebensmittelversorgung einer stetig wachsenden Weltbevölkerung beizutragen. fors übernimmt die Konzeption und Durchführung der interdisziplinären Workshops, sowie die Bewertung der Ergebnisse nach wirtschaftlichen und nachhaltigen Aspekten.

 

Das Projekt NEW FOOD SYSTEMS dient als Innovationsraum für die Ernährung der Zukunft

 

Der Nahrungsmittelsektor durchläuft im Zuge der Herausforderungen für eine nachhaltige Entwicklung unserer Gesellschaft eine umfassende Transformation.

Mit dem Projekt NEW FOOD SYSTEMS soll ein Innovationsraum geschaffen werden, in dem neue flächen- und ressourcenschonende Systeme für eine verantwortungsvolle Lebensmittelproduktion entwickelt und zu einem Gesamtkonzept verbunden werden. Die Systeme beinhalten die Produktion von Pflanzen, Mikroalgen, Insekten und Fischen und werden durch vier Bewertungsansätze, die die Dimensionen Sicherheit und Qualität, Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit, Verbraucherakzeptanz und Ökonomie umfassen, beurteilt.

Ein interdisziplinäres Expertenteam

Das Konsortium vereint unter seinem Dach Experten aus den Bereichen akademischer und industrieller Forschung und Entwicklung, naturwissenschaftlicher Grundlagenforschung, der Verhaltens- und Konsumforschung sowie der Ökologie und Ökonomie.